Krise als Chance: Erfolgreich durch unsichere Zeiten im Einkauf

Die aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen stellen Unternehmen vor enorme Herausforderungen. Die Kombination aus Konjunkturflaute, gestiegenen Zinsen und hohen Energiepreisen führt dazu, dass immer mehr Unternehmen den Weg zum Insolvenzgericht antreten. Die Sorgen um eine mögliche Pleitewelle sind real, und Einkaufsabteilungen stehen vor der schwierigen Aufgabe, Lieferketten zu sichern und gleichzeitig Kosten im Griff zu behalten.

Aufbau von Widerstandsfähigkeit in der Lieferkette

In unsicheren wirtschaftlichen Zeiten gewinnt effektives Krisenmanagement zunehmend an Bedeutung. Als erfahrene Einkaufs-Expertin schöpfe ich aus jahrelanger Erfahrung, unter anderem aus meiner aktiven Beteiligung an der Bewältigung herausfordernder Situationen bei einem führenden Automobilzulieferer.
 
Die Automobilbranche mit ihren komplexen Lieferketten erfordert ein agiles Krisenmanagement. Unsere Erfahrungen während der Task-Force-Arbeit im März 2020 haben gezeigt, dass die frühzeitige Erkennung potenzieller Risiken entscheidend ist. Durch die Bildung einer interdisziplinären Task Force konnten wir kreative Lösungen entwickeln. Der Aufbau enger Beziehungen zu Lieferanten erwies sich dabei als zentraler Erfolgsfaktor, um nicht nur Insolvenzen zu verhindern, sondern auch Lieferketten zu stabilisieren.
 
In unsicheren Zeiten ist der Blick für Details und eine akribische Kenntnis der Warengruppen von entscheidender Bedeutung. Spezifikationsprüfungen und regelmäßige technische Überprüfungen wurden zu zentralen Elementen unseres Handelns. Diese Erkenntnisse zeigen, dass Krisenmanagement nicht nur akute Probleme betrifft, sondern auch eine strategische Herangehensweise erfordert.

Krisenmanagement als Schlüssel zum Erfolg

In Zeiten von Unsicherheit ist ein effektives Krisenmanagement unerlässlich. Als Einkaufs-Expertin teile ich folgende Ratschläge, um Unternehmen nicht nur bei kurzfristigen Herausforderungen zu unterstützen, sondern auch langfristig zukunftssichere Einkaufsstrategien zu entwickeln. In der aktuellen Situation kann hilfreich sein:
 
1. Frühzeitige Identifikation von Risiken:
Setzen Sie auf ein proaktives Krisenmanagement. Identifizieren Sie potenzielle Risiken in Ihrer Lieferkette frühzeitig, sei es durch insolvente Lieferanten, Lieferengpässe oder andere Störungen.
 
2. Aufbau von Nähe zu Lieferanten:
Schaffen Sie eine enge Zusammenarbeit mit Ihren Lieferanten. Ein offener Dialog, regelmäßige Gespräche und die Bereitschaft, gemeinsam Lösungen zu finden, sind entscheidend. Nutzen Sie Erfahrungen aus einem Fallbeispiel, in dem finanzielle Unterstützung angeboten wurde, um einen Lieferanten vor der Insolvenz zu bewahren.
 
3. Spezifikationen und technische Angaben im Blick behalten:
Überprüfen Sie regelmäßig Spezifikationen und technische Angaben Ihrer Produkte. Vermeiden Sie Wissenslücken, die in kritischen Situationen zu Problemen führen könnten. Binden Sie dabei nicht nur den Einkauf, sondern auch andere relevante Abteilungen ein.
 
4. Diversifizierung von Lieferanten:
Identifizieren Sie "Killerprodukte" in Ihrer Produktlinie, die besonders empfindlich auf Lieferengpässe reagieren. Setzen Sie auf Diversifizierung und arbeiten Sie mit mehreren Lieferanten zusammen, um Ausfälle zu minimieren.
 
5. Vorausschauende Insolvenzprüfung:
Überwachen Sie regelmäßig Indikatoren, die auf eine drohende Insolvenz hinweisen könnten. Prüfen Sie rechtzeitig, wem Maschinen und Werkzeuge gehören, um im Fall einer Insolvenz handlungsfähig zu bleiben.
 
6. Gespür statt Holzhammer:
In Krisensituationen ist Fingerspitzengefühl entscheidend. Ein offener und respektvoller Umgang mit Lieferanten fördert die Zusammenarbeit und erleichtert das Finden von Lösungen.

Zusammenhalt und Flexibilität als Schlüssel zum Erfolg

Die aktuelle Lage erfordert von Einkaufsabteilungen ein hohes Maß an Flexibilität und Zusammenhalt. Durch proaktives Krisenmanagement, enge Kooperation mit Lieferanten und dem Blick für Details können Unternehmen erfolgreich durch unsichere Zeiten navigieren. Die Diversifizierung von Lieferanten und eine vorausschauende Insolvenzprüfung sind dabei ebenso entscheidend wie ein respektvoller Umgang miteinander. In dieser Zeit des Wandels ist es wichtig, gemeinsam als Team Herausforderungen zu meistern und den Fokus auf langfristige, zukunftssichere Strategien im Einkauf zu legen.
 
Lassen Sie uns gerne über das Thema sprechen, via LinkedIn oder in einem kostenlosen Termin. Weitere spannende Themen finden Sie außerdem in meinem Buch „Der Einkauf im Wandel: Innovativ und krisenfest die Zukunft gestalten“.
 
Mehr über zukunftssichere Strategien im Einkauf gibt es auch zum Nachhören in meinem Podcast
 


Whitepaper Download: Die Zukunft des Einkaufs ist digital

Erfolgsfaktor Digitalisierung – so meistern Sie den Wandel erfolgreich

Whitepaper-Inhalte:

  • Digitalisierung im Einkauf hat höchste Priorität
  • Der Mensch in der Digitalisierung
  • Kernfragen der Digitalisierung
  • Arbeitsblatt: "Vorarbeit zur Digitalisierung"
  • Realitätscheck: Alles nur Wunschdenken
  • Einen fehlerhaften Prozess digitalisieren
  • Wozu überhaupt digitalisieren?
  • Künstliche Intelligenz – Strohfeuer oder Dauerbrenner?