Einkaufsapokalypse durch Multikrisen: Wie Ihr Einkaufsteam überleben kann

Einkaufsabteilungen werden aktuell von einer Welle von Krisen überrollt: Lieferengpässe, Preisschwankungen, politische Unsicherheiten und globale Pandemien – das ist kein Zuckerschlecken, sondern ein echter Albtraum. Einkäufer rennen kopflos umher, während die Welt um sie herum brennt. Aber Panik ist jetzt fehl am Platz. Jetzt ist vielmehr die Zeit für entschlossenes Handeln. Wenn Ihre Einkaufsabteilung sich diesen Herausforderungen nicht stellt, wird sie von der Konkurrenz überrollt. Also lassen Sie uns die Ärmel hochkrempeln und uns auf eine herausfordernde Reise durch die Welt des Einkaufs begeben. Denn inmitten von Multikrisen geht es ums Überleben.

Shutterstock.com | Cherdchai101

Die Eskalation der Krisen

Die Anzahl der Krisensituationen, mit denen Einkaufsabteilungen innerhalb des letzten Jahres konfrontiert waren, ist durch die Decke geschossen. 70 % der Einkaufsleiter geben zu, dass diese Krisen einen signifikanten Einfluss auf ihre Beschaffungsstrategien hatten. Wissen Sie, was das bedeutet? Das bedeutet, dass wir mitten in einem Sturm stecken, der unsere Beschaffungsschiffe gnadenlos hin-und herschleudert, ohne eine klare Richtung vorzugeben. Wenn wir uns nicht bald aus dem Strudel befreien, dann werden wir von den Trümmern unserer eigenen Ineffizienz verschluckt. Verspätete Lieferungen, explodierende Kosten und verärgerte Kunden – das ist nur die Spitze des Eisbergs.

Dunkle Wolken über der Industrie

Die Aussichten für die deutsche Industrie sind düster. Die vorliegenden Daten zum Jahresende zeigen klar den Abwärtstrend. Der Automarkt schrumpfte im Dezember erneut, die Zulassungen gingen laut Kraftfahrt-Bundesamt um 23% auf knapp 242.000 Fahrzeuge zurück. Laut Konstantin Gall wird der deutsche Automarkt auch 2024 keine positiven Impulse erfahren, da das Elektrosegment als Wachstumsmotor ausfällt. Der Neuwagenmarkt wird voraussichtlich stagnieren, und 2024 könnte ein verlorenes Jahr für die Autobranche werden.

Auch im Maschinen- und Anlagenbau sieht es schlecht aus. Der Auftragseingang lag im November, preisbereinigt, um 13% unter dem Vorjahresniveau, wie der VDMA berichtet. Sowohl Inlands- als auch Auslandsbestellungen gingen zweistellig zurück.

Krisenmanagement: das Licht am Ende des Tunnels

Hier ist die Lösung, um diesem Chaos Einhalt zu gebieten: Wir müssen einen umfassenden Krisenmanagement-Plan für den Einkauf entwickeln, der nicht nur auf dem Papier existiert, sondern auch in die Praxis umgesetzt wird. Wir müssen die Risiken klar benennen, Pläne für die Kontinuität erstellen und unsere Fähigkeit zur schnelleren Reaktion schärfen. Wir müssen flexiblere Lieferketten aufbauen und unsere Lieferantenbasis verifizieren, um den Schock von unvorhergesehenen Ereignissen besser abfedern zu können. Wenn wir uns nicht auf den Ernstfall vorbereiten, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis uns die nächste Krise voll erwischt und wie ein Blitzschlag trifft.

Krisen kommen und gehen wie Gezeiten …

… aber wir sind keine hilflosen Opfer. Mit Entschlossenheit und klaren Strategien können wir uns vorbereiten und erfolgreich handeln. Winston Churchill sagte einst: „Erfolg ist die Fähigkeit, von einer Krise zur nächsten zu gehen, ohne den Enthusiasmus zu verlieren.“ Diese Worte sind wahr: Indem wir den Herausforderungen mit Begeisterung und Lösungen begegnen, werden wir nicht nur überleben, sondern gestärkt daraus hervorgehen. Ihre Einkaufsabteilung steht vor beispiellosen Herausforderungen, doch mit einem klaren Plan und flexiblen Strategien können wir diese meistern. Lassen Sie uns die Segel setzen und die Stürme trotzen, um den Hafen der Stabilität zu erreichen.

Wie sieht das in Ihrem Unternehmen aus? Lassen Sie uns gerne darüber sprechen, via LinkedIn oder in einem kostenlosen Termin. Weitere spannende Themen finden Sie außerdem in meinem Buch „Der Einkauf im Wandel: Innovativ und krisenfest die Zukunft gestalten“.

Mehr zu diesem und anderen Themen für zukunftssichere Strategien im Einkauf gibt es auch zum Nachhören in meinem Podcast.


Whitepaper Download: Die Zukunft des Einkaufs ist digital

Erfolgsfaktor Digitalisierung – so meistern Sie den Wandel erfolgreich

Whitepaper-Inhalte:

  • Digitalisierung im Einkauf hat höchste Priorität
  • Der Mensch in der Digitalisierung
  • Kernfragen der Digitalisierung
  • Arbeitsblatt: "Vorarbeit zur Digitalisierung"
  • Realitätscheck: Alles nur Wunschdenken
  • Einen fehlerhaften Prozess digitalisieren
  • Wozu überhaupt digitalisieren?
  • Künstliche Intelligenz – Strohfeuer oder Dauerbrenner?

*Der einfacheren Lesbarkeit halber verwenden wir auf dieser Website das generische Maskulinum. Es ist uns wichtig zu betonen, dass alle Geschlechter sich gleichermaßen angesprochen und willkommen fühlen dürfen.