Inkompetenz im Einkauf: Wenn Einkaufsabteilungen an schlechter Führung scheitern

In vielen Unternehmen werden Einkaufsteams falsch geführt. Diese Abteilungen, die entscheidend für den Erfolg und die Rentabilität eines Unternehmens sind, leiden unter einer Führung, die oft weder die nötigen Fähigkeiten noch das Verständnis besitzt, um sie effektiv zu leiten. Inkompetenz an der Spitze kann ganze Teams in die Irre führen und letztlich das gesamte Unternehmen gefährden.

Die Realität in Einkaufsabteilungen

Die Mitarbeiterzufriedenheit in Einkaufsabteilungen steht im Vergleich zu anderen Abteilungen auf einem erschreckend niedrigen Niveau. Laut einer aktuellen Umfrage geben 40 % der Mitarbeitenden an, dass ihr Vorgesetzter nicht in der Lage ist, klare Ziele und Erwartungen zu kommunizieren. Das ist, als würde man ein Schiff ohne Kompass auf hoher See navigieren – total verloren. Diese Führungsschwäche führt zu einem Teufelskreis aus Frustration, schlechter Leistung und schließlich dem Verlust talentierter Mitarbeiter.

Folgen von mangelnder Führungskompetenz

Speziell in Einkaufsabteilungen hat die Unfähigkeit, klare Ziele und Erwartungen zu setzen, schwerwiegende Konsequenzen. Entscheidungen werden im Nebel getroffen, was zu fehlerhaften Einkäufen, verpassten Chancen und letztendlich zu finanziellen Verlusten führt. Kurz gesagt: Inkompetente Führungskräfte können nicht nur Abteilungen, sondern ganze Unternehmen in den Abgrund reißen.

Ein aufschlussreicher Artikel in der Ausgabe vom 15.11.2023 des Magazins „Einkäufer im Markt“ beschreibt die Herausforderungen und Konflikte, denen Einkäufer täglich begegnen. Der Artikel, betitelt „Supereinkaufshelden im Kampf gegen den bösen Konflikt“, verdeutlicht, dass Einkäufer oft als die Superhelden ihrer Abteilung agieren müssen, um Materiallieferverzüge zu verhindern und andere kritische Probleme zu lösen. Doch trotz dieser heldenhaften Bemühungen bleibt das Konfliktpotenzial hoch.

Die Lösung heißt Selbstreflexion

Einkäufer treffen täglich auf eine Vielzahl unterschiedlicher Menschen und Charaktere: KollegInnen, Vorgesetzte, Lieferanten, Dienstleister, interne Kunden, usw. Ein reflektierter Einkäufer, der sich seiner eigenen Stärken und Schwächen bewusst ist, kann mehr Verständnis für sein Gegenüber aufbringen und somit Konflikte frühzeitig entschärfen. Dies ermöglicht eine gemeinsame Arbeit an bestmöglichen Lösungen ohne Verschwendung von Ressourcen wie Zeit, Energie und Personal.

Die Bedeutung der Entwicklung von Führungskräften im Einkauf

Um die Herausforderungen des modernen Einkaufs erfolgreich zu meistern, ist die Entwicklung von Führungskräften von entscheidender Bedeutung. Denn die Führung von Einkaufsteams erfordert spezifische Fähigkeiten und ein tiefes Verständnis der Einkaufsprozesse. Durch gezielte Schulungen, Coaching und Mentoring können Einkaufsleiter ihre Fähigkeiten in den Bereichen Einkaufsstrategie, Verhandlungsführung und Change-Management gezielt verbessern. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass sie über das nötige Rüstzeug verfügen, um die Herausforderungen des modernen Einkaufs erfolgreich zu meistern. Eine effektive Führung ist der Schlüssel zum Erfolg des Einkaufs.

Wie John Maxwell treffend sagte: „Ein Anführer ist einer, der weiß, wohin er geht, der den Weg kennt und den Weg zeigt.“ Investitionen in die Entwicklung von Führungskräften im Einkauf zahlen sich nicht nur in einer verbesserten Leistung der Abteilung aus, sondern tragen auch maßgeblich zum langfristigen Erfolg des Unternehmens bei. Denn nur durch kompetente Führungskräfte kann der Einkauf sein volles Potenzial ausschöpfen und einen wesentlichen Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten.

Wie sieht das in Ihrem Unternehmen aus? Lassen Sie uns gerne darüber sprechen, via LinkedIn oder in einem kostenlosen Termin. Weitere spannende Themen finden Sie außerdem in meinem Buch „Der Einkauf im Wandel: Innovativ und krisenfest die Zukunft gestalten“.

Mehr zu diesem und anderen Themen für zukunftssichere Strategien im Einkauf gibt es auch zum Nachhören in meinem Podcast.


Whitepaper Download: Die Zukunft des Einkaufs ist digital

Erfolgsfaktor Digitalisierung – so meistern Sie den Wandel erfolgreich

Whitepaper-Inhalte:

  • Digitalisierung im Einkauf hat höchste Priorität
  • Der Mensch in der Digitalisierung
  • Kernfragen der Digitalisierung
  • Arbeitsblatt: "Vorarbeit zur Digitalisierung"
  • Realitätscheck: Alles nur Wunschdenken
  • Einen fehlerhaften Prozess digitalisieren
  • Wozu überhaupt digitalisieren?
  • Künstliche Intelligenz – Strohfeuer oder Dauerbrenner?

*Der einfacheren Lesbarkeit halber verwenden wir auf dieser Website das generische Maskulinum. Es ist uns wichtig zu betonen, dass alle Geschlechter sich gleichermaßen angesprochen und willkommen fühlen dürfen.